DAVID HOLZINGER



*1987 Klagenfurt (AT)

David Holzinger – zwischen Bild und Objekt, Material und Struktur

 

David Holzinger ist Autodidakt, er hat kein einschlägiges Studium der Kunst absolviert. Diese Tatsache gewährt dem Einzelnen aber auch gewisse Freiheiten, eine a priori Unabhängigkeit von den Konventionen künstlerischen Arbeitens und Denkens.

Zentral geht es den in Kärnten geborenen und lebenden Künstler in seiner Arbeit um rein bildnerische Fragestellungen, um eine Auseinandersetzung mit dem Werkbegriff an und für sich und speziell mit dem künstlerischen Material und seinen strukturellen Möglichkeiten, die mithilfe verschiedener Werkzeuge (Rakel, Stifte, Pinsel, Messer, Schere und manchmal sogar der Bunsenbrenner), umgesetzt wird.

In der künstlerischen Arbeit von David Holzinger geht es um Organisation bzw. Komposition auf der Fläche des Bildvehikels, um Zentralisation oder gegenteiliges All Over, um Reihungen, vorzugsweise um geometrische, horizontale Teilungen der Bildfläche, um Proportionen, Maße und Volumina, aber auch um räumliche Schichtungen und Überlagerungen, von Farben und Materialien.

Auf diese Weise entstehen formal-ästhetische, poetische und lyrische Werke, zugleich handelt es sich um konzeptuelle Ergebnisse faktisch-sachlicher Untersuchungen, deren Vermögen auf der Sprache der elementaren Mittel von Material, Farbe und Form beruht und die gleichzeitig – als Vehikel der Reflexion, Erkenntnis und Wahrnehmung – über ihre Herstellung, Qualitäten und Spezifika berichten.

 

Christine Wetzlinger-Grundnig 




Die hier gezeigten Bilder stellen lediglich eine Auswahl der verfügbaren Werke dar.  Bei Interesse an weiteren Arbeiten freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

E-Mail
Anruf
Instagram